Marketing

Marketing

Marketing beschreibt das Konzept einer ganzheitlichen, marktorientierten Unternehmensführung

  • die Wünsche und Bedürfnisse unserer potenziellen Kunden sowie anderer Anspruchsgruppen stehen im Mittelpunkt unseres Unternehmens

  • Hintergrund ist die Haltung, dass die Erreichung der Unternehmensziele von der Befriedigung der Zielgruppenbedürfnisse abhängt

  • der Marketing-Prozess besteht aus strategischer und operativer Marketingplanung, Marketingkoordination und Marketingkontrolle

  • Bedeutung

    Die konsequente Orientierung an den Bedürfnissen der potenziellen und aktuellen Kunden dient derVerwirklichung der Unternehmensziele. Der für die Interessengruppen geschaffene Mehrwert soll letztlich auch einen Nutzen für das Unternehmen stiften – in Form von Umsatz,Bekanntheit, Markentreue, Sympathie etc.

    Prozess

    Am Anfang des Marketing-Prozesses steht die Frage nach den Unternehmenszielen. Davon leitet sich die strategische Marketingplanung ab, die Übersetzung der Unternehmensziele in Marketingziele. Im Rahmen der operativen Marketingplanung werden die konkreten Maßnahmen zur Erreichung der Marketingziele festgelegt. Nach der Koordination der Umsetzung dieser Maßnahmen erfolgt die Kontrolle, inwieweit die Aktivitäten ihren Beitrag zur Erreichung der Unternehmensziele leisten konnten.

    Prozess

    Am Anfang des Marketing-Prozesses steht die Frage nach den Unternehmenszielen. Davon leitet sich die strategische Marketingplanung ab, die Übersetzung der Unternehmensziele in Marketingziele. Im Rahmen der operativen Marketingplanung werden die konkreten Maßnahmen zur Erreichung der Marketingziele festgelegt. Nach der Koordination der Umsetzung dieser Maßnahmen erfolgt die Kontrolle, inwieweit die Aktivitäten ihren Beitrag zur Erreichung der Unternehmensziele leisten konnten.

    Einflussfaktoren

    Die Marketingstrategie eines Unternehmens unterliegt vielfältigen Einflussfaktoren, die sowohl im Unternehmen selbst als auch in der Zielgruppe und dem Zielmarkt ihren Ursprung haben:

  • Art des Unternehmens (Profit/Non-Profit, national/global, traditionell/innovativ, Branche...)

  • Produkte (Produktlebenszyklus, Preissegment, Sortimentsbreite und -tiefe, Vertriebsweg,...)

  • Zusammensetzung der Zielgruppe (Geschlecht, Alter, Einkommen, Einkaufsverhalten,...)

  • Gesellschaftliche und politische Rahmenbedingungen